Schwangerschaftskalender

Der perfekter Begleiter durch eine spannende Zeit

Eine Schwangerschaft ist immer wieder ein ganz besonderes und sehr individuelles Ereignis im Leben eines Paares aber eben auch besonders im Leben der werdenden Mutter. Dabei passieren Dinge im Körper, die im Regelfall als sehr angenehm und überraschend wahrgenommen werden, die aber auch oftmals befremdlich wirken können. Zudem muss auch innerhalb einer Schwangerschaft ein Terminkalender geführt werden, denn Vorsorgetermine oder aber Termine bei Ämtern sind im Regelfall klar fixiert und dürfen nicht vergessen werden. Das Führen eines Schwangerschaftskalenders erleichtert einer werdenden Mutter damit das Leben im Alltag. Der Schwangerschaftskalender ist ein wichtiger Begleiter innerhalb der so spannenden neun Monate, in denen sich das Baby im Bauch entwickelt.

Schwangerschaftstagebuch: Anne Geddes
Preis: EUR 8,99
Sie sparen: EUR 1,00 (10 %)


Dabei orientiert sich der Kalender ganz an dem errechnetem Geburtstermin, der zu Beginn der Schwangerschaft von der Frauenärztin errechnet wird. So werden die Monate (Januar, Februar, März, April, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober, November und Dezember) nebensächlich. Es geht fortan nur noch um die Schwangerschaftswochen (abgekürzt: SSW) und die jeweiligen Entwicklungsschritte des Babys und die Veränderungen der werdenden Mutter. Auch die Jahreswechsel (zum Beispiel 2017 auf 2018) werden ignoriert. Dabei bietet der Schwangerschaftskalender sowohl praktische Hilfen wie auch rückblickend viele Erinnerungen. Dazu kann der Schwangerschaftskalender auch bei nachfolgender Schwangerschaften zu Rate gezogen werden und es können beruhigende Vergleiche innerhalb zweier Schwangerschaften angestellt werden.

Der Schwangerschaftskalender als beruhigender Begleiter innerhalb der Schwangerschaft

Der Schwangerschaftskalender ist ein informativer und hilfreicher Begleiter innerhalb der gesamten Schwangerschaft. Er hilft dabei, wichtige Ereignisse zu fixieren – wie beispielsweise die ersten spürbaren Kindsbewegungen – und sich zudem auch beispielsweise auf Arztbesuches optimal vorzubereiten. Veränderungen und wichtige Details der Schwangerschaft können hier notiert werden und sie geraten nicht in Vergessenheit. Das ist für das eigene Wohlbefinden sehr wichtig und hilft auch dem betreuenden Arzt sowie der Hebamme dabei, die Schwangerschaft noch besser zu begleiten. Dazu bietet der Schwangerschaftskalender die Möglichkeit, Vorsorgeuntersuchungen oder auch wichtige Termine für Ämter und andere wichtige Termine einzutragen, damit sie im Alltag nicht in Vergessenheit geraten. So kann die Frau ihre Schwangerschaft mit diesem Kalender perfekt organisieren und sie weiß zu jedem Zeitpunkt: Mein Kind ist optimal unterstützt. Der Schwangerschaftskalender kann eine gute Unterstützung innerhalb der gesamten Schwangerschaft sein. Wie weit ist mein Baby aktuell entwickelt? Worauf muss ich zu welcher Zeit der Schwangerschaft besonders achten? Mein Schwangerschaftskalender hilft in allen Bereichen der Schwangerschaft nicht nur erstmalig Schwangeren, sondern auch in den weiteren Schwangerschaften. Trotz viel vorhandener Literatur und zahlreichen im Handel erhältlichen Magazinen ist der individuelle Schwangerschaftskalender unersetzbar und ein hilfreicher Begleiter für jede schwangere Frau.

Der Schwangerschaftskalender als Geschenk

Eltern freuen sich nicht nur bei der Geburt ihres Babys über Geschenke. Bereits dann, wenn die Schwangerschaft offiziell verkündet ist, freuen sich Eltern über die eine oder andere Aufmerksamkeit für ihr noch nicht geborenes Baby. Der Schwangerschaftskalender ist damit ein perfektes Geschenk für Eltern, der jede Woche der Schwangerschaft perfekt begleitet und der dabei hilft, die Entwicklung des Babys zu dokumentieren. Ob Tochter oder Sohn, ob Zwillinge oder Drillinge – für Eltern beginnt das Glück der Familie nicht erst mit der Geburt. Mit jeder Schwangerschaftswoche steigert sich die Aufregung im Hinblick auf das neue Leben in der Familie und das Glück lässt sich durch ein solch praktisches Geschenk noch steigern. Der Schwangerschaftskalender ist auch für Ihn eine gute Idee, die eigene Frau innerhalb der bestehenden oder geplanten Schwangerschaft mit einem passenden Geschenk zu erfreuen.

Der Kalender nach Entwicklung ermöglicht eine besondere Teilnahme an der Entwicklung des Babys

Gerade in der Schwangerschaft zählt jeder Tag und damit ist jeder Tag gleichermaßen aufregend. Die Entwicklung eines Babys schreitet in praktisch rasender Geschwindigkeit voran. Mit einem Kalender nach Entwicklung lässt sich für die Eltern nachvollziehen, in welchem Entwicklungsstadium ihr Baby sich gerade befindet. Das ist sehr spannend, denn es macht die Beteiligung am wachsenden Leben noch intensiver. Kaum ein Elternteil weiß aber in jeder Phase der Schwangerschaft, welche Entwicklung das Baby gerade durchläuft. Mit dem Kalender nach Entwicklung lässt sich das ganz leicht nachvollziehen. Damit können mit dem Kalender nach Entwicklung zum einen die Entwicklungsprozesse des Babys nachvollzogen werden. Aber auch mögliche körperliche Veränderungen bei der Frau, die gerade in der ersten Schwangerschaft möglicherweise befremdlich wirken, können mit dem Kalender nach Entwicklung besser verstanden werden. Der Kalender nach Entwicklung erlaubt damit ein ganz besonders intensives Erleben der gesamten Schwangerschaft und zudem auch eine praktische und hilfreiche Begleitung.

Den Schwangerschaftskalender optimal nutzen

Damit der Schwangerschaftskalender optimal genutzt werden kann, ist es hilfreich, sofort den errechneten Geburtstermin einzutragen. Damit lassen sich die einzelnen Schwangerschaftsstadien besser festlegen und es besteht immer ein Überblick über den aktuellen Schwangerschaftsstatus. So lässt sich schnell ein Überblick über die gesamte Schwangerschaft verschaffen und es können Termine – beispielsweise für Vorsorgen oder auch für Antragstellungen bei Ämtern – sofort fristgerecht in den Kalender eingetragen werden. Der Schwangerschaftskalender ist somit nicht nur ein perfekter Begleiter bei der Entwicklung des Babys. Darüber hinaus ist er auch als Reminder verwendbar, damit wichtige Termine stressfrei organisiert werden können und vor allem auf langfristig vorher geplant nicht in Vergessenheit geraten.

Hoher Erinnerungswert

So intensiv ein Elternpaar und die werdende Mutter selbst ihre Schwangerschaft erleben – im Laufe der Zeit geraten gewisse Eindrücke in den Hintergrund. Der Schwangerschaftskalender ist damit auch ein wertvolles Erinnerungsstück. Er kann in einer stillen Stunde nach der Geburt wieder einmal durchgeblättert werden. Dabei lassen sich Eindrücke aus dem Verlauf der Schwangerschaft schnell wieder reaktivieren und plastisch in Erinnerung rufen. Für Eltern stellt der Schwangerschaftskalender damit nicht nur einen praktischen Helfer dar. Wie auch die Ultraschallbilder oder der Mutterpass stellt der Schwangerschaftskalender ein wichtiges Erinnerungsstück dar, das es sich aufzuheben lohnt. Dazu kann dieser Erinnerungswert auch für nachfolgende Schwangerschaften nützlich sein. Viele Mütter erinnern sich an zahlreiche Aspekte ihrer Schwangerschaft, aber einige Dinge geraten eben doch in den Hintergrund. Bei einer erneuten Schwangerschaft kann dann der vorhandene Schwangerschaftskalender für Beruhigung sorgen, wenn besondere körperliche Merkmale verzeichnet werden. Der Schwangerschaftskalender bietet so auch Sicherheit für nachfolgende Schwangerschaften. Daher empfiehlt es sich die verschiedenen Arten der Schwangerschaftskalender vorher zu vergleichen. Auch die eigenen Vorlieben spielen dabei eine große Rolle. Möchte ich nur wissen, wann was bei wem passiert? Brauche ich eine Art Terminkalender? Oder soll mein Schwangerschaftskalender doch als persönliches Tagebuch funktionieren? Hier kann die werdende Mutter parallel zu jedem Entwicklungsschritt ihre persönlichen Empfindungen niederschreiben, passende Kommentare hinterlassen und so weiter.

Den Schwangerschaftskalender günstig online kaufen

Sehr angenehm am Schwangerschaftskalender ist nicht nur seine vielfältige Nutzungsmöglichkeit. Neben der perfekten Organisation von Terminen, dem ständigen Überblick über die Entwicklung des Babys und der Möglichkeit, so bei Terminen beim Arzt wichtige Eindrücke zeitlich passend benennen zu können, ist die Anschaffung des Schwangerschaftskalenders keine große Investition. Der Schwangerschaftskalender lässt sich günstig online kaufen. Dabei kann die werdende Mutter, der Vater oder auch die Person, die das künftige Elternpaar mit einem solchen Kalender überraschen möchte, auf eine Vielzahl verschieden gestalteter Schwangerschaftskalender zurück greifen.

Der Schwangerschaftskalender ist einer der wichtigsten Begleiter während der Schwangerschaft. Er enthält nützliche Informationen rund um die Schwangerschaft. Angefangen von der Entwicklung des ungeborenen Kindes Woche für Woche, über die wichtigsten Vorsorgen und Vorbereitungen, nützliche Haus- und Heilmittel, Tipps und Informationen zur gesunden Ernährung, bis hin zu Planern und Checklisten.

Persönliche Informationen

Schwangerschaftskalender gibt es viele. Auch in digitaler Form über eine App werden sie immer beliebter. Doch einen Schwangerschaftskalender in gedruckter und gebundener Form bei sich zu haben, ist immer noch der schönste Begleiter. Es gibt sie zwar in unzähligen Varianten, je nachdem, wie die Vorlieben der Mutter sind. Grundsätzlich enthalten Schwangerschaftskalender meist einen einführenden Teil, in dem persönliche Informationen notiert werden können. Neben Namen, Adresse und Telefonnummer, können auch die Adresse der Hebamme oder versorgenden Frauenärztin notiert werden. Auch im unschönen Falle eines Verlustes des Schwangerschaftskalenders, kann dieser so hoffentlich wiedergefunden werden. Vergessen Sie nicht auch den voraussichtlichen Geburtstermin ein zu tragen.

Entwicklung des Babys

Nahezu alle Schwangerschaftskalender haben einen großen Informationsschatz zur Entwicklung des Babys. Angefangen von der Befruchtung, über wichtige Schritte in der Entwicklung, bis hin zur heißen Phase der Schwangerschaft ab der 36 Schwangerschaftswoche. Parallel zu den wochengenauen Angaben kann die werdende Mutter hier ihre Gedanken und Gefühle notieren. An diese wird sie sich später, eventuell gemeinsam mit dem Kind, erinnern. Wichtige Fragen können so für die Ewigkeit festgehalten werden. Wie fühlte ich mich, als ich erfahren habe, dass ich schwanger bin? Wo war ich, als ich es erfahren habe und wer war bei mir, um meine Freude zu teilen?
Gerade die zu Beginn der Schwangerschaft erfährt die Frau eine immense Veränderung. Ihr Körper stellt sich nun darauf ein, nicht nur sich selbst, sondern auch das Baby zu versorgen. Diese inneren Veränderungen spürt die werdende Mutter. Beispielsweise verändert sich ihr Geruchsempfinden, sie spürt ein Ziehen in den Brüsten oder ist oft schlapp und müde. Der Schwangerschaftskalender kann dabei helfen, eventuell aufkommende Ängste und Verunsicherungen zu lindern, indem die dargebrachten Informationen die Frau stützen. Sie fühlt sich verstanden. Außerdem helfen Passagen, in denen die Frau persönlich individuelle Notizen hinterlassen kann, eine Bindung zum ungeborenen Kind aufzubauen. „Wenn ich jetzt an mein Baby denke, dann…“ Indem die werdende Mutter diesen Satz in ihrem Schwangerschaftskalender vervollständigt, hat sie bereits eine erste Bindung zum Kind aufgebaut. Hier kommt wieder der Vorteil eines gedruckten Schwangerschaftskalenders zum Tragen. Denn mal ehrlich, ist es nicht viel romantischer diesen Satz per Hand in ein Buch zu schreiben, als mit dem Finger in eine App zu tippen?
Eine wunderbare Verwendung finde der Schwangerschaftskalender auch, wenn in ihm chronologisch die ersten Ultraschallbilder hinterlegt werden. So hat die werdende Mutter nicht nur ihre persönlichen Gedanken und Gefühle dabei, sondern auch die ersten Bilder ihre Babys. Oder Zwillinge? Der Schwangerschaftskalender ist vielseitig.

Geburtsvorbereitung und Vorsorge

Der Schwangerschaftskalender beinhaltet meist auch eine Checkliste für die wichtigsten Vorsorgeuntersuchungen. Zusätzlich zum Mutterpass enthält der Schwangerschaftskalender weitere Informationen zu den wichtigsten Stationen, wie Behördenadresse und Telefonnummern. Die wichtigsten Fragen und eventuelle Entscheidungsmöglichkeiten werden hier schon angerissen. Wo soll das Kind zur Welt kommen? Ganz klassisch im Krankenhaus? Möchte ich eine vorherige Kreißsaalführung? Oder doch in einem Geburtshaus mit der vertrauten Hebamme? Wie wäre es etwa, in den eigen vier Wänden, zu Hause zu gebären? Wie steht es um rechtliche und versicherungstechnische Fragen? Welchen Nachnamen soll mein Kind annehmen?
Es gibt sogar einen gesetzlichen Anspruch auf sorgfältige medizinische Begleitung durch den Frauenarzt oder die örtliche Hebamme. Hätten Sie es gewusst? Diese Informationen hält ihr Schwangerschaftskalender für Sie bereit!
Ihre Hebamme wird Sie medizinisch und vor allem menschlich begleiten. Sie bespricht mit Ihnen Ihre gesundheitliche Vorgeschichte und hält weitere nützliche Erkenntnisse aus ihren Erfahrungen aus langer Expertise.
Der Geburtsvorbereitungskurs wird nicht nur wärmstens empfohlen, sondern wird auch gesondert in IhremSchwangerschaftskalender beworben. Der Geburtsvorbereitungskurs ist eine weitere Möglichkeit, die Bindung zwischen Mutter und Baby zu stärken. Zudem kann durch gezielte Bewegungen Spannungen gelöst und Entspannung gefördert werden. Auch kommen so viele Schwangere zusammen, die sich austauschen und somit Teilhabe schaffen. Wichtig für die Vorsorge ist auch die richtig gepackte Kliniktasche. Dabei geht es nicht nur um die Frage „Roter oder Blauer Strampler“. Sondern auch die wichtigsten Unterlagen können schon einmal gesondert vorbereitet werden. Die Packliste für ihre Kliniktasche hält im Schwangerschaftskalender auch noch so nützliche Dinge wie Fotoapparat, Lippenbalsam und Nagelpflegeset bereit.

Heilmittel und Haushaltsmittel

An viele Stellen im Schwangerschaftskalender wird auf die körperlichen Veränderungen bei der Mutter eingegangen. Manchmal wird es daher nötig, dass die Frau sich zu Hause schnell und unkompliziert versorgen kann. Je nach Beschwerde kann die werdende Mutter sich hierin ihre Linderung verschaffen. So helfen Allium-sativum-Tabletten auf homöopathischem Wege Entzündungen entgegen zu wirken. Die immer wiederkehrende Müdigkeit ist für viele werdende Mütter eine starke Belastung. Daher empfiehlt Ihr Schwangerschaftskalender sich oft draußen an der frischen Luft zu bewegen. Um sich in anschließenden Ruhephasen wieder Kraft und Energie zu holen. Der Schwangerschaftskalender greift dabei oft auf alte Hausmittel zurück, die oft einfach und umkompliziert ein jeder zu Hause hat.

Gewichtsveränderungen in der Schwangerschaft

Natürlich merkt eine Frau durch ihre Gewichtsveränderung, dass sie schwanger ist. Ihr Schwangerschaftskalender kann Sie dabei mit wichtigen Informationen zu der richtigen Ernährung beraten. Dabei wird jeder Schwangerschaftskalender Ihnen eine Anpassung Ihres Speiseplans raten. Durch die Veränderungen im Geruchs- und damit auch des Geschmackssinns reagiert die Frau nun plötzlich ganz anders, auf oft so gewohnte Nahrungs- und vor allem Lebensmittels. Plötzlich schmeckt der liebgewonnene Apfel vor der Mittagspause einfach nicht mehr. Natürlich sollten Sie spätestens jetzt mit dem Zigarettengenuss aufhören. Auch Alkohol sollte nur noch, wenn überhaupt, in kleinsten Mengen getrunken werden. Achten Sie viel eher darauf, genügend Wasser zu trinken. Die besten Nährstoffe enthalten Lebensmittel die viel Folsäure, Eisen, Vitamine der B-Gruppe, Kalzium und Magnesium enthalten. Ihr Schwangerschaftskalender hat nicht selten bereits eine genaue Empfehlung für Sie bereit.

Der Schwangerschaftskalender bringt Sie in Schwung

Der bunte und unterhaltsam gehaltene Schwangerschaftskalender kann Sie zu bewegungsintensiven Übungen animieren. Die besten sportlichen Bewegungen, die Sie zu Hause machen können, werden hier kommentiert dargestellt. Der veränderte Schwerpunkt des Körpers macht eine angemessene Haltung nötig. Natürlich dürfen die werdenden Mütter ihren schwangeren Körper stolz präsentieren. Dabei werden die wichtigsten Übungen zur Stärkung des Rückens und des Pos gezeigt. Auch die seitliche Muskulatur sollte gestärkt werden. Gerade am Ende der Schwangerschaft ist es für viele Frauen oft nicht leicht aus der liegenden Position wieder in die Aufrechte zu kommen.
Yoga kann in der Schwangerschaft oft vielerlei Weise helfen. Die richtige Atmung hilft nicht nur, mit den körperlichen Belastungen klar zu kommen, sondern auch die Bewegungsabläufe zu fördern. Die farblichen Abbildungen oder gar Farbfotos im Schwangerschaftskalender könne der Frau so eine weitere Unterstützung in ihrer Schwangerschaft sein. Viele Schwangere berichten, dass die regelmäßigen Yoga-Übungen ihnen auch mental geholfen haben. Solche wertvollen Hinweise kann Ihnen Ihr Schwangerschaftskalender zeigen.

Der Schwangerschaftskalender für Männer

Männer klagen oft und viel. Gerade in der Schwangerschaft, in der sich alles mehr um die Frau dreht, fühlen sich Männer oft nicht gebraucht. Beim Thema der finanziellen Vorsorge und Vorbereitungen in den eigenen vier Wänden können wieder mehr partizipieren. Der Schwangerschaftskalender rät hier die gezielte Einbeziehung des Mannes. Er kann sich aktiv um das Mobiliar und die Ausgestaltung des Babyzimmers kümmern. Durch den „Nestbau“ knüpft er ein erstes zartes Band zu seinem Kind. Auch hier ist im Schwangerschaftskalender wieder oft eine Checkliste zu finden.
Behördengänge sind für Viele oft nicht der angenehmste Zeitvertreib. Hier können die Väter die aktive Rolle übernehmen und der Schwangeren somit viel Stress ersparen. Eventuell plant der Mann sogar in Elternzeit zu gehen, um auch nach der Geburt seiner Frau zur Seite zu stehen und sie in der ersten, meist intensiven, Zeit zu unterstützen. Die Modelle, wie die Elternzeit unter den Eltern aufgeteilt wird, sind vielzählig. Mit einfachen Rechenbeispielen können die Vor- und Nachteile verschiedenster Kombinationen, gegeneinander abgewogen werden.

Der Schwangerschaftskalender als Entscheidungsfinder

Auch wenn das Geschlecht des Babys oft ein Geheimnis bleiben soll, müssen sich die werdenden Eltern mit der großen Frage aus einander setzen. Wie soll unser Kind heißen? Grundsätzlich wird ihnen durch das Geschlecht die Wahl der Namen annähernd halbiert. Oder bekommen Sie doch Zwillinge? Viele Schwangerschaftskalender können hier mit einem kommentierten Namensregister aufwarten. Gut klingenden Namen haben oft nicht die gewünschte Bedeutung. Alte Namen werden wieder modern und der Schwangerschaftskalender kann dann auch belegen, dass der einst angestaubte Hans als „Gott ist gnädig“ wieder modern wird. Auch hier kann der werdende Vater wieder aktiv an der Schwangerschaft teilnehmen und gemeinsam mit der Schwangeren die Namen studieren. In Favoritenlisten können erste Ideen niedergeschrieben werden und von Zeit zu Zeit erweitert oder gekürzt werden. Bis am Ende der Schwangerschaftskalender bei der Entscheidungsfindung über den Namen helfen konnte.

Mit dem Schwangerschaftskalender die Übersicht behalten

Die erst so schöne neue Zeit, vergeht dann meist doch schneller als Gedacht. Am Ende von knapp 40 Schwangerschaftswochen hat Sie der Schwangerschaftskalender bis zur Geburt Ihres Kindes begleitet. Damit Sie in dieser Zeit nicht den Überblick verlieren hilft Ihnen Ihr Schwangerschaftskalender die Termine überblicklich zu halten. In vielen Schwangerschaftskalendern sind auch ausklappbare Kalender und Register enthalten. Daher hat der Schwangerschaftskalender nun auch seinen Namen und Ursprung. So kann er Sie Woche für Woche an mögliche Termine erinnern. Natürlich können Sie Ihren Schwangerschaftskalender auch nach belieben erweitern. Als privater Terminplaner. Oder für wichtige Notizen bei der Arbeit oder im Alltag.